Impressionen


Hier finden Sie einige Eindrücke der Kallerer Schule. Viel Vergnügen!

Jahresmotto 2016/17

„Kallern zeigt Farbe“


Robotik-Tag an der Mittelstufe der Schule Kallern


Am Freitag, den 31. März hat ein Robotik-Tag für die Mittelstufenkinder stattgefunden. Vier Informatik-Mitarbeiter der Bank Credit Suisse haben im Rahmen eines Volunteering-Einsatzes (Freiwilligenprogramm) spielerisch die wichtigsten Konzepte der Software-Entwicklung vermittelt. Dieser Workshop soll zur Förderung des IT Nachwuchs in der Schweiz beitragen und den Kindern vermitteln, wie Legoroboter (Lego Mindstorms) gesteuert werden können.
 
Schülerbericht des Tages, geschrieben von Alex, Matteo und Marcelina: 
Vier Informatiker waren in der Schule Kallern. Wir, die Klasse 4-6 durften einen Lego Mindstorm Roboter programmieren. Wir durften meistens in 2er Gruppen arbeiten. Wir durften die Roboter zusammenbauen, programmieren und Spezialteile anbauen.
Am Nachmittag durften wir schliesslich die Roboter in einer selbstgebauten Arena einsetzen. Das Spiel ging so: Der Roboter musste so programmiert sein, dass er den anderen ausweichen konnte. Ausgeschieden wurden Roboter , welche ein Teil verloren haben oder ineinander verkeilt waren. Zum Schluss machten wir eine Daumenprobe (Rückmeldung): Fast alle fanden diesen Tag exzellent.
Leider mussten wir dann die Roboter auseinanderbauen und abgeben, damit andere Kinder in anderen Orten wieder damit arbeiten können.

 




Rückblick Frühlingsanlass

Der Frühlingsanlass wurde mit dem Lied „Challere zeigt Farb“ eingestimmt und ging dann munter mit der Wanderung zu den Weihern weiter. Nach einer Znünipause und einem Gemeinschaftsspiel wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen aufgeteilt. Diese mussten dann in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten. Durch Eifer und Teamwork gelang es den Gruppen, viele Punkte zu sammeln. Äste wurden gestapelt und zu ästhetischen Kunstwerken arrangiert. Es entstanden Brücken zwischen Bäumen und ein Spiel in Anlehnung an den Dorfabend bildete den Abschluss des Wettkampfs. Nach der Rangverkündigung wurde grilliert und ein gemeinsames Mittagessen genossen. Mit vollem Bauch und guter Laune ging es zurück zur Schule, wo der Frühlingsanlass ein Ende fand. Zurück blieben nur der rauchige Duft in Kleidung und Haar sowie schöne Erinnerungen an diesen gelungenen Ausflug.







Herbstanlass 2016

Entsprechend der Farbe des gezogenen Sugus teilten sich die Kinder und Lehrpersonen am letzten Schultag vor den Herbstferien in vier altersdurchmischte Gruppen auf.
Zwei davon begannen die bereits weiß grundierten Steine bunt zu bemalen. Als Inspiration dienten den Kindern die typischen Farben und abstrakten Motive des spanischen Künstlers Joan Miro.
Die dritte Gruppe konnte erste Übungen auf der neu gekauften und stabil befestigten Slackline ausprobieren. Sieht einfacher aus, als es ist!
Und bei der vierten Gruppe waren Spiele mit Farben angesagt. Beispielsweise mussten spezielle Farbnamen wie ciel, bordeaux, kupfer, beige, petrol, nature, lindengrün, giftgrün... schnell dem richtigen Farbton zugeordnet werden.

Vor dem Mittagessen weihten wir mit einem Glas Rimuss in der Hand und mit Claudia Hoffmann-Burkart als Gast feierlich die Slackline ein.

Die gelieferten Pizzas schmeckten den Kindern sehr, die Pizza Hawaii war die Gefragteste. Wie viel doch so Kinder essen können, wenn es ihnen mundet!
Nach einer Verdauungspause gab es noch ein feines Glacécornet zum Dessert und schon hieß es wieder, in Gruppen die restlichen Posten zu absolvieren.
Mit einem lauten Zigizagi verabschiedeten wir uns am Nachmittag gutgelaunt in die Herbstferien.

Bericht: Esther Reinert Koch






Weihnachtsfeiern 2015

In der Woche vor den Weihnachtsferien fanden gleich zwei Weihnachtsfeiern statt. Am Montag führten die 4. bis 6. Klässler ein musikalisches und erzählerisches Weihnachtsschattenspiel im Dachsaal auf. Danach versammelten sich alle Kinder der Schule mit ihren Eltern um die Tische um pro Familie eine Lichtertüte zu verzieren. Dazu gab es Lebkuchen und heissen Punsch. Nach getaner Arbeit versammelten sich alle Anwesenden auf dem Pausenplatz, zündeten die Kerzen in den Lichtertüten an und sangen zusammen weihnachtliche Lieder.

Am Donnerstag führten die Kinder der Mittelstufe nochmals ihr Weihnachtschattenspiel auf, diesmal anlässlich der Weihnachtsfeier der Bewohner des Solino Boswil. Gross war die Freude der Teilnehmenden über das festliche Spiel der Kinder. Als Dankeschön erhielten die Mittelstufenkinder am Ende ihres Auftritts einen kleinen Imbiss sowie einen Batzen in die Klassenkasse.

  

 



Eröffnungsfeier Schuljahr 2015/16


Am ersten Mittwoch nach den Sommerferien fand die traditionelle Eröffnungsfeier statt. Die Schulleiterin Rebekka Glanzmann begrüsste die Kinder und Lehrpersonen zum neuen Schuljahr und erzählte, wie das Jahresmotto „Allez-hop, Challere!“ entstanden war:
Einerseits möchte man sich in diesem Schuljahr mehr bewegen und andererseits wird in Kallern im neuen Schuljahr das erste Mal Französischunterricht erteilt. Die Schulleiterin übergab das Wort Gabriela Vangen, welche die kommenden zwei Lektionen zusammen mit Claudia Laube und Sophia Seelig geplant hatte. Die Kinderschar wurde in drei Gruppen eingeteilt, in denen man das Plakat mit dem Jahresmotto, welches später das Foyer zieren wird, herstellte. Parallel dazu bot Adrienne Käser verschiedene Bewegungsspiele an. Als Abschluss der Feier stimmte Esther Reinert Koch auf dem Klavier das Lied „Un kilomètre à pied“ an, welches natürlich hervorragend zu unserem Motto passt.
 

Impressionen Musical "KWELA, KWELA"

Zeitungsbericht Aargauer Zeitung

Zeitungsbericht Freiämter

Titelseite Freiämter

Zeitungsbericht Der Freischütz